Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 1. Staatsexamen – Berlin vom April 2017

Gedächnisprotokoll:

A ist mit der B verlobt. Allerdings ist A eigentlich mit C zusammen.
A und C haben gemeinsam den Plan gefasst, den B auszurauben.
B schenkt der A einen Ring zur Verlobung.
Einige Zeit später kommt C bei A und B zu besuch und A und C sagen dem B es sei der Cousin der A. Als sie dann abends zusammen sitzen sagt der C zu dem B, welcher deutlich stärker und größer ist, er möchte allen Schmuck in der Wohnung ist haben. Als B lacht und denkt es sei ein Scherz, packt der B die A und sagt zu C er werde Sie töten. Um das zu unterstreichen hält er ihr ein Messer an den Hals.
Daraufhin sagt der B dem C wo der schmuck in der Wohnung liegt und dieser nimmt sich diesen.
Da es aber nicht viel ist, sagt C zu B sie müssen gemeinsam zur Bank, in der B arbeitet, gehen und der B muss dem C den Tresor aufschließen.
Da B sorge um A hat, kommt dieser der Aufforderung nach.
C verschwindet danach mit der Beute in Höhe von 800.000 €.
Nach dem Plan von A und C sollen sie sich später treffen, damit A nicht verdächtigt wird.
A bekommt jedoch ein schlechtes Gewissen und sagt dem B alles.
Da A weis, wo die Beute ist, entschließen A und B die Beute zu holen und ein neues Leben anzufangen.
Dies geschieht dann auch.
Wie haben sich A, B und C nach dem StGB strafbar gemacht?

Du suchst die optimale Vorbereitung auf deine Mündliche Prüfung?

Du suchst Gesetzestexte und Kommentare für deine Mündliche Prüfung und den Aktenvortrag? Schau mal bei JurCase.com vorbei, denn da gibt es die gesuchte Fachliteratur zur kostengünstigen Miete oder auch zum Kauf.

jurcase2-ideal-fuer-referendare

Leave a Reply