Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 2. Staatsexamen – Hessen vom Januar 2017

Gedächtnisprotokoll:

Für die Anfertigung eines Strafurteils lag folgenden Sachverhalt zugrunde: Die beiden Angeklagten M und F fahren mit einem PKW auf den Parkplatz eines Getränkemarkts. F bleibt um Fahrzeug, M lädt zwei Kisten Mineralwasser von einem außen stehenden Stapel in den Kofferraum und geht dann in den Supermarkt. Dort bezahlt er allerdings nur andere Lebensmittel und gerade nicht die Kisten Mineralwasser. Dabei wird er durch einen Mitarbeiter des Supermarkts beobachtet, welcher ihn draußen am Parkplatz anspricht. Nach einem Wortwechsel fordert M die F – die angeblich davon nicht wusste – auf, mit dem PKW loszufahren. Dabei liegt der Mitarbeiter auf der Motorhaube und hält sich dort fest. Während F behauptet der Mitarbeiter sei selbst auf die Motorhaube geklettert, zeigt sich M später geständig. Um den Mitarbeiter abzuschütteln fährt F Schlangenlinien auf dem Parkplatz und dann auf eine Straße. Dort kommt sie zum Halten, M steigt aus und diskutiert mit dem Mitarbeiter. F fährt direkt los. Im Anschluss daran wird die Polizei gerufen.

Leave a Reply