Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 2. Staatsexamen – Saarland vom Februar 2018

Bei dem nachfolgenden Klausurprotokoll handelt es sich um das Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur vom Februar 2018 im zweiten Staatsexamen im Saarland . Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach:  Strafrecht

Gedächtnisprotokoll:

Die Klausur war aus Sicht der Staatsanwaltschaft anzufertigen. Es gab einen Beschuldigten. Dieser begab sich mit seinem Fahrrad zur Wohnung eines Bekannten, der ihn freiwillig einließ. Das Fahrrad stellte er vor der Wohnung ab und ließ es dort stehen.
Eine Nachbarin des Bekannten bekam mit, dass es in der Wohnung zwischen den beiden zu einem lauten Streit kam.
Der Beschuldigte tötete den Bekannten im Streit. Er erstickte ihn mit einem Sofakissen.
Danach nahm er dann die Brieftasche des Getöteten an sich, die auf dem Wohnzimmertisch lag.
Hieraus entnahm er eine Kreditkarte.
Er verließ dann die Wohnung und nahm sich ein Taxi.
Von diesem ließ er sich in die Stadt fahren. Der Taxifahrer konnte den Beschuldigten beschreiben. Der Beschuldigte räumte gegenüber dem Taxifahrer teilweise die Tat ein.
Dort suchte er einen Bankautomaten auf um mit der Kreditkarte Geld abzuheben. Der Bankautomat war nicht vom selben Kreditinstitut wie die Kreditkarte. Er hob fünf mal denselben Betrag von dem Konto des Getöteten ab.

Leave a Reply