Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 2. Staatsexamen – Saarland vom August 2017

Bei dem nachfolgenden Klausurprotokoll handelt es sich um das Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur vom August 2017 im zweiten Staatsexamen im Saarland. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach:  Öffentliches Recht

Gedächtnisprotokoll:

Der Kläger kaufte bei einem Autohaus einen neuen PKW.
Im Vorfeld des Kaufs informierte sich der Kläger über PKW mit 5 Türen. Der aktuelle PKW des Klägers hatte ebenfalls 5 Türen.
Bei der Abholung des neuen PKW stellte der Kläger fest, dass der PKW lediglich 3 Türen hatte.
Der Kläger verlangte die Neuliefrung eines Fahrzeugs mit 5 Türen, nahm den PKW aber erst einmal mit.
Die Beklagte verweigerte das Begehren des Klägers. Sie gab an, dass der Kläger lediglich ein Fahrzeug mit 3 Türen bestellt habe. Dies ergebe sich aus dem Bestellformular. Darauf stand eine Zahlen- und Buchstanbenkombination aus der sich ergebe, dass dass Auto lediglich 3 Türen habe. Die Kombiantion sei jedoch nur für Personen verständlich, die bei dem Autokonzern arbeiten würden. Für externe Kunden sei nicht klar, was sich hinter der Kombination verberge.
Die Beklagte bot an das Fahrzeug zürückzunehmen, wenn der Kläger den Wertverlust des Fahrzeugs zahle, der bis zum jetzigen Zeitpunkt eingetreten sei.
Der Kläger lehne dies ab.