Repetitorium zum Bereicherungsrecht – Fall 1: Neidische Nichte – Aufgabe

Dieser Fall dient der Einführung in die Leistungskondiktion nach § 812 I 1 1. Fall BGB, die Bestimmung des „Erlangten“ sowie den Wegfall der Bereicherung. Er dient dem Erlernen der bereicherungsrechtlichen Grundbegriffe.

Die Lösung zu diesem Fall wird am 28.12.2015 zur Verfügung gestellt!
Den größten Lerneffekt erzielt Ihr, wenn Ihr erstmal versucht, den Fall durchzulösen, um dann mit der Lösung den Lernerfolg zu überprüfen und Lücken zu schließen. 

Fall 1 – Neidische Nichte

Studentin S wohnt schon seit Jahren bei Witwe W zur Untermiete. Sie verstehen sich außerordentlich gut. So erklärt es sich, dass W der S testamentarisch ihr Fahrrad vermacht. W stirbt. Neidvoll übergibt Nichte N, die gesetzliche Erbin der W, das Fahrrad der S. S radelt regelmäßig damit zur rechtswissenschaftlichen Fakultät. N muss weiterhin laufen. So ruht sie nicht eher, bis sie ein weiteres Testament der W findet, in dem das Vermächtnis widerrufen ist. Nun verlangt sie von S das Fahrrad heraus. Dieses ist jedoch wegen der täglichen Beanspruchung und infolge eines Sturzes kaum noch wiederzuerkennen.

Wie ist die Rechtslage?

Leave a Reply