Tag

Computerbetrug

Ausspähen von Daten

Von | Allgemein, Beschlüsse, Strafrecht | Keine Kommentare

Die Zugangssicherung i.S.v. § 202a I StGB muss darauf angelegt sein, den Zugriff Dritter auf die Daten auszuschließen oder wenigstens nicht unerheblich zu erschweren. Darunter fallen insbesondere Schutzprogramme, welche geeignet sind, unberechtigten Zugriff auf die auf einem Computer abgelegten Daten zu verhindern, und die nicht ohne fachspezifische Kenntnisse überwunden werden können und den Täter zu einer  Zugangsart zwingen, die der Verfügungsberechtigte erkennbar verhindern wollte. BGH; Beschluss vom 21.07.2015 – 1…

Weiter lesen

Die Abgrenzung von Diebstahl und Computerbetrug

Von | Beschlüsse, Rechtsprechung, Strafrecht | Keine Kommentare

Der Tatbestand des Computerbetrugs nach § 263 a StGB erfordert, dass die Manipulation des Datenverarbeitungsvorgangs unmittelbar eine vermögensrelevante Disposition des Computers verursacht. Die Vermögensminderung muss ohne weitere Zwischenhandlung des Täters, des Opfers oder eines Dritten eintreten. OLG Hamm, Beschluss vom 08.08.2013 – III-5 RVs 56/13

Weiter lesen